Gezockt Die letzte Reise und Level-Up auf 90 (!)

Oktober 4th, 12

Am Sonntag wurden die Instanzen Shado-Pan Kloster, Der Tempel der Jadeschlange und der Mogu’shanpalast durch uns (Katrin, Mark, Christian, Marco und meine Wenigkeit) aufgeräumt und zur Belohnung konnten wir zwei weitere Erfolge meistern :flower:. Mehr hatte zumindest ich nicht gemacht und konnte mit ~12.800.000 von 27.560.000 EP auf dem Balken zu Level 90 irgendwann ausloggen :-).

Erst am Montag Abend ging die Reise für den Herrn Schamanen :heart: und mich weiter und diese führte uns in die Tonlongsteppe, wo wir uns über Dämmerlichtbrücke, Rensais Wachposten, Die Weitblickwarte, Shado-Pan-Garnison, Sik’vess, Ninzaotempel bis hin zum Übergriff der Sra’thik durchkämpften.

Auf dieser ersten Route absolvierten wir unter anderem ein Quest für die Shado-Pan und sollten jemandem ein ganz bestimmtes Yak bringen. Gefühlte 30 Minuten wurde ein Yak nach dem anderen mit einem Lasso eingefangen und dann gekloppt, bis wir endlich das ersehnte Yak hatten. Und was bekamen wir als Dank von dem Pisser?! Ruthers‘ Geschirr oO. Am Liebsten hätte ich den NPC in einen Sack gesteckt, mit meinem Stab draufgekloppt und anschließend ins Nirvana geschossen … Ruther’s Geschirr … pfff … das Yak was man damit beschwören kann ist einfach nur bösartig und obendrein nicht reitbar ;-(. Seitdem nenne ich die Shado-Pan nur noch Pisser-Fraktion und … wehe die wollen von mir noch einmal Hilfe *streik*.

Aber es blieb keine Zeit für weiteres Gefluche, denn die Reise musste weiter gehen und brachte uns in die Schreckensöde. Angefangen beim Schlangenrücken, kämpften wir uns über die Terrasse von Gurthan, Klaxxi’vess, Gelege von Shek’zeer bis hin zum Nest des Grauens.

Mit einem Abstand von ~5% wurde zuerst der Herr Schamane :heart: in der Nacht von Montag auf Dienstag ersehnte Level 90, danach ich :flower:. Konnte es kaum glauben, fast 1 Woche später hatten wir das Ziel erreicht, auch wenn wir beide müde von der weiten Reise waren ;-).

Selbstverfreilich wurde zuerst die neue Reitfähigkeit erlernt und … wir waren etwas enttäuscht, dass wir nicht sofort eine Jadeschlange bekamen :urgs:. Leider heisst es für so ein schmuckes Reittier … Dailys machen, was das Zeug hält :-)). Zumindest konnten wir uns eine Jadeschlange aussuchen (meine wird die Grüne :inlove:) und unserem Reittier beim Schlüpfen zusehen :heart:.

☆:*´¨`*:.•.¸¸.•´¯`•.♥ ♥.•´¯`•.¸¸.•..:*´¨`*:.☆

Mein Resume: Auch gemeinsam kommt man an sein Ziel und … ich kann mich nur beim Herrn Schamanen :heart: bedanken, weil er auf mich Rücksicht nahm und die Hürden von Level 85 bis 90 mit mir gemeistert hat :kiss:. Wir haben zusammen gemütlich gequestet und viel gesehen/erlebt und … ich habe es sehr genossen, so richtig. Dennoch bin ich erschöpft, aber irgendwie auch stolz, dass ich es gepackt habe…

Ein wenig Bammel bereitet mir nur, was mich auf mich zukommt: Questen (es ist noch vieles offen), Dailys, Kräutern/Kochen/Angeln/Ackerbau/Erste Hilfe, Szenarien, 5er Instanzen, Weltbosse, Rufaufbau, Haustierkämpfe, PvP, (Raids) … frage mich, wie man das alles unter einen Hut bekommen soll, auch wenn das Angebot sich von Woche zu Woche reduziert, wenn eine weitere Hürde gemeistert wurde.

Nun gilt es für mich einen Weg zu finden mit dem Herrn Schamanen :heart: alles unter einen Hut zu bekommen, neben der Arbeit und den sonstigen Verpflichtungen (was alles andere als einfach ist *seufzel*). Und ohne zu vergessen, dass ich es nicht übertreiben darf und auf mich aufpassen muss. Ein Patentrezept gibt es für einen Zocker nicht, leider. Von demher… ich harre der Dinge die da kommen 8).

Written by: monstaaas, category: Gezockt, 700 views

You may also like

Am Samstag ging es vor der Leverlei & Questerei zunächst

Um die Wartezeit auf den Herrn Schamanen etwas zu überbrücken,

Angepackt haben wir die Levelei & Questerei von gestern auf

Beim Auftakt des gestrigen Levelns (Nacht von Mittwoch auf Donnerstag)

Gezockt Von Gipfel- & Steppenstürmern und Level 89

Oktober 4th, 12

Am Samstag ging es vor der Leverlei & Questerei zunächst in zwei Instanzen – Der Tempel der Jadeschlange und die Brauerei Sturmbräu wurden von uns (Mark, Katrin, Marco, Mike und meine Wenigkeit :flower:) gemeistert und wir staubten die dazugehörigen Erfolge ab :-).

Im Anschluss suchten der Herr Schamane :heart: und ich den Tempel des weißen Tigers im Kun-Lai Gipfel auf und zogen weiter ins Tal der ewigen Blüten, wo unsere Ruhesteine auch neu gebunden wurden. Man findet soweit alles, was das Herz begehrt … auch wenn man AH-Dinge dort noch nicht erledigen kann. Aber mit einem der vielen Portale ist das auch ein Klacks ;-).

Weil uns Quests im Tal der ewigen Blüten noch verwehrt wurden, ging es zurück zum Kun-Lai Gipfel. Dort kämpften wir uns tapfer von Einfass, über Das Tal der Kaiser, Das Grab des Eroberer, Der Pfad der Eroberer, Zouchin, Shado-Pan Rückzug, Winterblüte bis zum Shado-Pan Kloster und … wurden schlußendlich mit dem Erfolg Der Berg ruft belohnt :-)).

Danach ging es in die Tonlongsteppe und wir kloppten uns vom Außenposten Longying, über Haderzwinge, Gao-Ran-Front, Die Ambermarschen, Dämmerlichtstumpf, Dämmerlichtbrücke bis zur Sumpfbinsenhöhe.

Dieses Mal hielt sich die Ausbeute in Grenzen, konnten nur das Totem der Harmonie abstauben :-((.
Außerdem wurden meine Taschen reichlich mit Kräuter gefüllt, insbesondere Narrenkappe, Goldlotus, Schneelilie und Teepflanze konnte ich einhamstern. Die wurden danach auch verbraten und ich konnte mir den Erfolg Schaffe, schaffe, Häusle baue (Alchemie 600) abholen :star: (bis dahin ist das ein oder andere Rezept geproct *yeah*).

Außerdem statteten wir Coran Düsterbräu noch einen kurzen Besuch ab und ich durfte mich über das Schmuckstück Tausend Jahre altes Solei freuen :-).

An diesem Tag meisterten wir auch die nächste Hürde und wurden Level 89 :-D. Geschafft wurden bis zum Ausloggen noch ~3.200.000 von 27.560.000 EP zur Stufe 90.

Alles in allem war es ein aufgeregender Samstag und dieser wurde durch die Instanzenbesuche mit einer tollen Gruppe perfekt abgerundet.
Nur ein neues Plätzchen in der Hauptstadt muss ich mir noch suchen ;-( – bislang war ich immer im geliebten Tauren-Dörfchen in Orgrimmar zu finden und nun… *schnüffz*. Mal sehen, ob ich eines für mich finde :-)).

Written by: monstaaas, category: Gezockt, 1.467 views

You may also like

Am Sonntag wurden die Instanzen Shado-Pan Kloster, Der Tempel der

Um die Wartezeit auf den Herrn Schamanen etwas zu überbrücken,

Angepackt haben wir die Levelei & Questerei von gestern auf

Beim Auftakt des gestrigen Levelns (Nacht von Mittwoch auf Donnerstag)

Gezockt Von Yaks und dem dritten Level-Up

Oktober 3rd, 12

Um die Wartezeit auf den Herrn Schamanen :heart: etwas zu überbrücken, hatte ich mich vorweg ein wenig den Haustierkämpfen gewidmet und folgende Erfolge eingehamstert: Ungewöhnlicher Fund (Tollwütiger Nussschädling 5000), Der kleine Haustierladen, Das war knapp, Erfahrener Haustierkämpfer und Ein Team zusammenstellen :-D.

Anschließend wurde die Nacht von Freitag auf Samstag im Kun-Lai Gipfel gestartet und … eigentlich hatte ich mich dolle gefreut das Gebiet zu erkunden. Aber die erste Euphorie war meinerseits schnell verflogen – fand das Gebiet anfänglich einfach nur doof :dumm:.

Nichts desto trotz wurden die Pobacken zusammen gekniffen und mit etwas Mullen & Geknullen von Binan, über Tintenkiemenweiher, Der Yaungolvorstoß, Streitlager Barta, Ostwindruhestätte, Bauernhof der Chows, Westwindruhestätte, Streitlager Ordo, Gehöft Moschuspranke, Der Grummelbasar, Streitlager Ruqin, Einfass, Bruchzahnlager, Grummelbündel, Faustklopploch, Die Zwischenstation des Jutepfads bis hin zum Basislager am Kota in Ruhe eine Quest nach der anderen gemeistert :-).

Bis dahin wurden folgende Items von uns eingehamstert: Silbersalbeiräucherwerk, Ritualjutetasche, Ho-zen-Götze und Kofa’kota Beere .

Dank der lieben Kyralla (Katrin) :sweet: haben wir zu dritt einen Rare-Mob in seine Schranken gewiesen und den Erfolg Ein würdiger Gegner abgeschlossen :star:.

Mein absolutes Highlight in dieser Nacht war jedoch eine Quest, in der wir Yaks einfangen und zurück bringen mussten. Am Zielort kamen die Yaks dann in eine Yak-Waschanlage :lol: und hinten frisch gewaschen wieder raus :hehe:.

Danach holten wir uns beim Grummelbasar unsere eigenen Yaks :heart:. Konnte nicht widerstehen und nahm die Zügel des grauen Reityaks und Zügel des goldenen Reityaks mit. Einfach nur drollige Reittiere :oD.

Natürlich habe ich während der Questerei auch viel gekräutet und in erster Linie Schneelilie, Teepflanze und auch Goldlotus in meine Taschen gestopft :hehe:.

In dieser Nacht sind wir auch Level 88 geworden xD und bevor wir in unsere Betten huschten, haben wir ~1.300.000 von 22.880.000 EP auf Level 89 geschafft :-)).

Der Kun-Lai Gipfel ist für mich selbst ein eher anstrengendes und recht tristes Gebiet, lediglich die Fleckchen mit Schnee und zwei Quests zauberten mir ein Lächeln auf die Lippen :-). Irgendwie graute es mir schon von der folgenden Nacht :noo: und eigentlich wollte ich schnellstmöglich wieder raus aus dem Kun-Lai Gipfel :haha:.

Written by: monstaaas, category: Gezockt, 697 views

You may also like

Am Sonntag wurden die Instanzen Shado-Pan Kloster, Der Tempel der

Am Samstag ging es vor der Leverlei & Questerei zunächst

Angepackt haben wir die Levelei & Questerei von gestern auf

Beim Auftakt des gestrigen Levelns (Nacht von Mittwoch auf Donnerstag)

Gezockt Kommt bekannt vor und zweites Level-Up

September 28th, 12

Angepackt haben wir die Levelei & Questerei von gestern auf heute nach kleinen Umwegen (hatte erneut vergessen eine Quest zu beenden und war leider nicht im Besitz der Folge-Quest :urgs:) in der Pacquau-Senke :-), einem recht ungemütlichen Flecken im Tal der vier Winde. Aber wie oftmals, kann der erste Schein trügen und die kleine Quest-Reihe brachte einen erfrischenden Wind Dank der vielen Videosequenzen :-). Der Herr Schamane :heart: brachte irgendwann auf den Punkt, was ich mir bereits gedacht hatte: Man fühlte sich wie Karate-Kid :hehe:.

Ein Ausrufezeichen auf der Map führte uns danach zum nächsten Ziel :-). Aber hey, das kennen wir doch oO!? Yeah … Nesingwarys Safari, da kommen doch gleich alte Erinnerungen hoch :dumm: (wusste ja leider schon, was uns erwartete – sind mal wieder wir-kloppen-sturr-Möbse-Quests :-(). Nichts desto trotz haben wir Kiltträger uns tapfer durchgekämpft (mein Begleiter eher mit Verzückung über so viel Leder :haha:) und wurden dafür belohnt. Der Herr Schamane :heart: mit dem Handwerkszenmeister der Kürschnerei (600) und … wir beide mit dem Level 87 *wuhu* :flower:.

Weiter ging unsere Reise durch Nagrand … ähm, tschuldigung ;-) … das Tal der vier Winde. Sie führte uns zu Zhus Wacht, Die Krasariruinen, Ruinen von Dojan und Donnerkluft. Danach machten wir uns auf nach Kea-Krok und questeten im Südmeerfeeling in der Nayelilagune :-)). Sehr spassige Sache, zumal wir nun ein Floss für dieses Fleckchen haben (erscheint beim Betreten des Wassers automatisch unter den Hufen) und da macht Angeln auf jeden Fall fortan richtig Spass xD. Fun hatten wir auch bei den dortigen Quests – auch wenn es nicht so einfach war „das Krokodil“ ausfindig zu machen :haha:.

Bis hierher konnten wir Ken-Kens Maske und Die goldene Banane als Belohnung für unsere Strapazen einhamstern :-).

Dann wurde mir ein kleiner Wunsch vom Herrn Schamanen :heart: erfüllt – er belas sich kurz und weil wir ohnehin in der Gegend waren, machten wir einen kleinen Abstecher zu Nat Pagle, damit ich meinen Quest-Fisch eintauschen konnte :-D. Belohnt wurde ich mit Geringes Amulett des Glücks – leider ein Item, welches ich erst mit Stufe 90 weiter eintauschen kann ;-(. Schon eine verflixte Sache, bin doch so neugierig und … muss mich wieder mal in Geduld üben ^^.

Da der Reset der Dailies nahte, machten wir uns weiter auf Richtung Halbhügel, um nach unserer Ernte zu gucken und die Ackerböden neu zu bepflanzen ;-).

Im Anschluss ging es weiter in Richtung Das Grasgefälle, um die strapaziöse Auffahrt gen Kun-Lai-Gipfel anzutreten (könnt euch nicht vorstellen, wie hoch dieser Berg ist oO). Unsere Reise ging noch bis Binan, dort wurden nur noch Quests sowie Flugpunkt eingehamstert.

Bevor wir ins Bett huschten, wurde noch unsere gemeinsame Gildenbank entrümpelt, um genügend Platz für neues zu schaffen :-) (wobei das Kräuterfach jetzt schon wieder (fast) brechend voll ist :noo:). Können stolz auf uns sein, immerhin haben wir ~6.100.000 von 18.890.000 EP zum Level 88 in dieser Nacht binnen 5 Stunden gemeistert.

Schön war es und auch wenn mich das Tal der vier Winde stark an Nagrand erinnert – ebenso die Quests, welche man vorfinden kann. Waren mal wieder erfolg- und abwechslungsreiche Stunden und … ich freue mich drauf das neue Gebiet, den Kun-Lai-Gipfel, zu erforschen 8).

Written by: monstaaas, category: Gezockt, 735 views

You may also like

Am Sonntag wurden die Instanzen Shado-Pan Kloster, Der Tempel der

Am Samstag ging es vor der Leverlei & Questerei zunächst

Um die Wartezeit auf den Herrn Schamanen etwas zu überbrücken,

Beim Auftakt des gestrigen Levelns (Nacht von Mittwoch auf Donnerstag)

Gezockt Questerei, Kocherei und Ackerbau

September 27th, 12

Beim Auftakt des gestrigen Levelns (Nacht von Mittwoch auf Donnerstag) verschlug es den Herrn Schamanen :heart: und mich zuerst zum Tempel der Jadeschlange (wir absolvierten drollige Quests, eine Videosequenz und einen Ritt auf einem Drachen  :inlove:) und anschließend zum Obstgarten Nektarhauch :-). Leider zogen wir dann kurz entschlossen weiter zum Tal der vier Winde, weil der Herr Schamane :heart: einen Teil einer Quest-Reihe nicht abschliessen konnte, er das Quest abbrach und nun ja … ein GM freut sich über das Ticket ;-) (Bearbeitungszeit derzeitig 3-4 Tage oO – hoffentlich geht es dennoch zügiger *hibbel*). Natürlich hätte ich selbst noch weitermachen können, aber das wollte ich nicht, lieber zusammen nachholen :-).

Das Tal der vier Winde ist einfach nur schön, auch wenn mir nicht jede Quest zusagt :urgs: – es gab jedoch die ein oder andere, welche meine „Enttäuschung“ über so viel „wir-müssen-sturr-Möbse-kloppen“ wieder wett machte :-P.
Natürlich konnte ich wieder massig Kräuter (Teepflanze, Regenmohn, Seidenkraut, Goldlotus und auch Sha-berührtes Kraut) einhamstern und der Herr Schamane :heart: durfte sich über Leder freuen. Obendrein erquesteten wir uns auf der weiteren Reise ein Plumpes Murmeltier, eine Rübenfarbsprühpistole und einen Rübensandsack :-)).

Irgendwie führte uns unsere Reise auch nach Halbhügel und … oh welche Freude … wir durften endlich die Koch-Quest machen :hehe:. Nach einer kurzen Absprache entschied sich der Herr Schamane :heart: für die Spezialisierung den Weg des Topfes (Intelligenz) und ich für den Weg des Dämpfens (Willenskraft). Mit dem Abschluss dieser Quest wurden wir sozusagen unseren Kochlehrern zugewiesen und dürfen mit einem Skill von 350 das nächste Rezept einstecken :-)). Aber zuerst einmal werden Zutaten für’s Skillen rangeschafft – ich darf für meine Spezialisierung Riesige Mantisgarnelen (es gibt Schwärme) im Meer rund um Pandaria angeln – so schlau habe ich mich schon gemacht :oD.
Natürlich hätte ich einfach so weiter machen können, was die Spezialisierungen anbelangt – aber für das Erste habe ich für mich entschieden, erstmal nur eine durchziehen und die anderen laufen ja nicht weg ;-).

Und weiter ging es mit der Questerei rund um die Thematik – dem Ackerbau :-P. Nach dem Start der Quest wurden wir in den Ackerbau eingeführt – in diesem Zuge bekamen wir eine Rostige Gieskanne, eine Verbeulte Schaufel und ein Altmodisches Insektenvernichtungsmittel. Einführung abgeschlossen und wir erhielten eine Folge-Quest, in der wir Frühlingszwiebeln anbauen sollten. Dank dem Daily-Reset war ich schneller fertig als erwartet  :-D und der Herr Schamane :heart: konnte nicht weiter machen, weil er einen Tag auf seine Ernte warten muss :-((.
Meine Wenigkeit hat kurzerhand noch Mogukürbis-, Hexenbeeren-, Rotblütenlauch- und Weiße Rübensamen gekauft und sorgfältig auf meinen vier Ackerböden gepflanzt. Bin dolle gespannt, wie das später aussieht und ob ich schon ernten kann *rumhibbel* :-)).

Viel (leider!) zu lange  haben uns die Etappen Kochen und Ackerbau aufgehalten – wir zogen weiter, schafften noch die ein oder andere Quest und … ich Dank meiner Kräuterpflückerei noch den Handwerkszenmeister (Kräuterkunde 615) :star:.

Insgesamt 5 Stunden waren der Herr Schamane :heart: und ich on und haben ~12.300.000 von 15.080.000 EP auf Stufe 87 geschafft :flower:.

Wir verabschiedeten uns und während der Herr Schamane :heart: in sein Bett huschte, wollte ich nur noch kurz bezüglich der Riesige Mantisgarnelen recherchieren und zumindest einmal die Angel auswerfen ^/. Hach ja … nach dem dritten Auswurf hatte ich plötzlich den seltenen Fisch Fliegender Tigerfisch in der Tasche, welcher eine Quest startet :noo:. Konnte mein Glück kaum fassen :-D und freue mich auf das Abgeben … später :oD.

Kurz zusammen gefasst war die Nacht zwar auch wieder toll, aber nicht so abwechslungsreich und interessant wie die Nächte davor. Empfand diese irgendwie anstrengender und zum Teil langweiliger :noo: – obendrein haben Kochen und Ackerbau unheimlich aufgehalten ^/. Auch wenn es toll war reinschnuppern zu können :-).

Written by: monstaaas, category: Gezockt, 738 views

You may also like

Am Sonntag wurden die Instanzen Shado-Pan Kloster, Der Tempel der

Am Samstag ging es vor der Leverlei & Questerei zunächst

Um die Wartezeit auf den Herrn Schamanen etwas zu überbrücken,

Angepackt haben wir die Levelei & Questerei von gestern auf

« : Older Entries
Designed by 11 Left Studio